Kategorien
My Blog

Wie läuft ein Date per Sex App ab?

Sex Apps – Wie funktionieren diese wirklich?

Egal ob Single, vergeben oder gar verheiratet. Sex Apps werden von vielen Menschen genutzt, die einfach Lust auf ein Abenteuer oder etwas Abwechslung im Sexleben haben. Die Sex Apps gibt es in den unterschiedlichsten Ausfertigungen. Kostenlos, kostenpflichtig, für besondere Fetische wie BSDM, für Hetero- und Homosexuelle, für Gruppensex und viele mehr.

Die Auswahl ist grenzenlos. Online findest Du zu den meisten Apps Testberichte, die die Auswahl der passenden Applikation einfacher machen. Denn entscheidest Du Dich für die falsche App, bedeutet dies meist neben der Zeitverschwendung auch, dass schnell Frustration aufkommt, da keine Erfolge in Sicht sind.

Apps für die schönste Nebensache der Welt haben eine Gemeinsamkeit, sie sind nicht jugendfrei. Daher ist ein Mindestalter von 18 Jahren erforderlich, um die Dienste zu nutzen.

Doch wie muss man sich ein Date, welches über eine solche App arrangiert wird vorstellen?

Hast Du Dich für die passende App zu Deinen Bedürfnissen entschieden, steht die Registrierung an. Je nach App werden hier nur wenige persönliche Daten von Dir benötigt. Nach der Erstellung eines Profils solltest Du dieses mit den wichtigsten Dingen ausfüllen. Es ist wichtig, dass Du bei den Angaben zu Deinem Aussehen nicht lügst. Bedenke hierbei, dass dies spätestens bei einem Videochat oder Treffen auffliegen würde. Spiele lieber mit ehrlichen Karten, denn dies wünschst Du Dir schließlich auch von Deinem Gegenüber. Lange Texte sind auf Deinem Profil nicht erforderlich. Schließlich geht es hier nicht darum, eine Beziehung aufzubauen, sondern Sex zu haben. Ein kurzer, knackiger Satz reicht vollkommen aus. Rechtschreibung sollte auch hier beachtet werden.

Nachdem Du das Profil ausgefüllt hast, solltest Du ein geeignetes Bild hochladen. Dieses bildet im Idealfall nicht Dein bestes Stück, Deine beachtlichen Muskeln oder ein Kind aus der Familie ab. Auch Haustiere kommen nicht immer gut an. Schließlich geht es um Sex, um Dich und Deinen Sexualpartner. Familie oder Haustiere spielen hier keine Rolle. Ein Foto, auf dem Du gut zu sehen bist, ist empfehlenswert.

Hast Du einen User gefunden, den Du ansprechend findest, solltest Du Dir Gedanken über die erste Nachricht machen. Respektvoll und einzigartig ist hier das A und O. Mit einem einfachen „Bock zu ficken?“ kommst Du auch auf Sex Apps nicht weiter. Stelle Dich kurz vor und frage etwas zu der Person, die hinter dem Profil steckt.

Hast Du bei einem User Interesse geweckt, kommt es zu einem Nachrichtenaustausch. Schnell merkt man, ob man auch wirklich gleiche Interessen hat oder nicht.

Wie geht es nach der Kontaktaufnahme weiter?

Besteht Sympathie zwischen Dir und einem anderen User (z.B. auf C-date), können beispielsweise Handynummern ausgetauscht werden. Dies solltest Du jedoch nur machen, wenn Du Single bist oder Dein Partner/ Deine Partnerin keinen Zugriff auf Dein Smartphone hat und Deinen Seitensprung so entdecken könnte. Vor einem Treffen ist ein Telefonat oder gar Videochat sehr ratsam. Dies hilft dabei, die Nervosität zu nehmen und hilft dabei Vertrauen aufzubauen. Vor allem für Frauen bringen anonyme Sex Treffen ein Risiko mit sich. Damit sich beide wohlfühlen, ist auch ein schneller Drink in einer Bar hilfreich. So besteht immer noch die Chance das Treffen abzusagen, falls im wahren Leben keine erotische Spannung besteht.
Idealerweise buchst Du für das Treffen ein Hotelzimmer oder ein Apartment. So sind beide Partner in einer fremden Umgebung und das Treffen kann in vollen Zügen genossen werden. Vor allem, wenn dies für einen der Teilnehmer ein Seitensprung ist, ist diese Anonymität sehr wichtig.

So könnte das Date ablaufen:

Der Videochat war erfolgreich und die Vorfreude auf das erotische Treffen steht. Du hast Dich mit dem anderen User auf einen Drink an der Hotelbar verabredet. Dies kann bereits als Vorspiel gesehen werden, da beide wissen, wo der Abend fortgesetzt wird. Ein Drink nimmt die Nervosität und erhöht die Spannung auf das, was folgt. Bist Du bereit für den nächsten Schritt und erkennst, das auch Dein Gegenüber bereit ist, solltest Du als Mann den ersten Schritt machen und die Dame behutsam ins Zimmer beten. Erkennst Du, dass Dein Gegenüber noch sehr nervös ist, hilft vielleicht ein weiterer Drink. Niemand sollte sich bei einem Sex Date unter Druck gesetzt fühlen.

Im Zimmer könnt Ihr dann endlich die schönste Nebensache der Welt in vollen Zügen genießen und die Nacht gemeinsam ausklingen lassen.

Kategorien
My Blog

Casual Dating für Frauen – Es muss nicht immer ein fester Partner sein

Es sollte eigentlich keine schockierende Neuheit sein: Wir Frauen haben gerne Sex. Mindestens genauso gerne wie Männer. Woher sollten sonst all die Frauen kommen, welche sich auf Dating Apps für intime Treffen anmelden und dort auch aktiv nach Partnern für die nächste einsame Nacht suchen? Aber was motiviert Frauen? Und was für Fantasien können sich hinter der Anmeldung verbergen?

Wozu eigentlich anmelden?

Für sowohl hetero- als auch homosexuelle Frauen ist einer der größten Motivationsgründe wahrscheinlich derselbe wie für die meisten Männer. Wenn grade keine Beziehung in Sicht ist, der körperliche und seelische Drang nach Befriedigung allerdings nicht nachgibt, begeben sich viele auf die Suche nach einem kurzfristigen Partner. Denn Masturbation alleine ist zwar schön und gut, auf Dauer allerdings nicht immer das, was Frau grade möchte. Der Wunsch, einer anderen Person körperlich nahe zu sein und sich gegenseitig sexuell zufriedenstellen zu können, tritt nach einer gewissen Zeit bei den meisten Menschen ein. Egal, ob man sich getrennt hat und einfach mal eine Pause von festen Dingen braucht oder aromantisch ausgerichtet ist, man findet auf sexuell ausgerichteten Dating Apps das, wonach man gesucht hat. Es fehlt also einfach an der gewissen Nähe, welche man alleine einfach nicht so bekommt, wie man Sie sich wünscht.

Es klingt vielleicht erstmal etwas abgedroschen, aber oft geht es auch um ein bisschen Aufmerksamkeit Es fehlt manchmal einfach an einem gewissen Wertschätzungsgefühl, welches durch körperliche Aufmerksamkeit entstehen kann. Jeder weiß, dass es sich gut anfühlt, wenn einen jemand attraktiv findet. Das wird vor allem dann noch besser, wenn diese Begehrtheit dann auch wirklich zu etwas führt. Komplimente und das Gefühl, dass man begehrt ist, kriegt man nun mal nicht oft. Selbst in Beziehungen kann nach einer Zeit das Gefühl eintreten, dass der eigene Partner einen einfach nicht mehr gern genug hat.

Purer Frust kann Frauen ebenfalls auf die Sexsuche schicken. Frauen haben ganz einfach Bedürfnisse. Und oft ist der eigene Partner nicht immer in der Lage einem genau das zu geben, was Frau braucht. In Beziehungen tritt schnell der Alltag ein. Die Leidenschaft der Verliebtheitsjahre entschwindet und der Stress des normalen Lebens macht sich breit. Da passiert es schnell, dass beide Parteien nicht mehr so ganz auf ihre Kosten kommen. Die Gegenwart ist dann meist ernüchternd und die Erinnerungen an die fernen, befriedigenden Tage in der Vergangenheit geben der ein oder anderen dann oft noch den Rest. All das ist ganz normal und menschlich, genetisch und hormonell sogar vorprogrammiert. Menschen haben schließlich einen sehr großen Selbsterhaltungsdrang. Guter und regelmäßiger Sex sind für den Steinzeitmenschen in uns allen einfach eine Priorität. Ohne Abwechslung, spannende Neuheiten und aufregende Geheimnisse wird es einem leider schnell langweilig, und die daraus entstehende Unausgeglichenheit führt leider oft zu Streits.
Sexuelle Frustration treibt die Frauenwelt also auch oft zu Casual Dating Apps. Nicht, dass der Frust dadurch auch immer beseitigt werden kann. Für Frauen, welche sich in Beziehungen befinden, können solche Affären auch Vorteile bringen. Man hat wieder mehr Leidenschaft, kümmert sich mehr um sein Äußeres und man weiß, was man an seinem langjährigen Partner hat. Das ganze sollte natürlich im Idealfall vorher mit dem Partner oder der Partnerin abgesprochen werden. Das beugt dann möglichen Schuldgefühlen vor und schafft Klarheit.

Apps und Websites, welche sich rund um das Thema Casual Dating drehen, können auch besonders interessant für Paare sein. In einer offenen Beziehung oder wenn eine dritte, vierte oder fünfte Partei eingeladen werden soll. Es sind hier also nicht nur Singles unterwegs, sondern auch experimentierfreudige und offene Paare.

Was für Fantasien können ausgelebt werden?

Anonymität ist etwas besonders erleichterndes, wenn es um sexuelle Fantasien geht. Viele Menschen schämen sich für die Dinge, die ihnen im Bett am meisten Spaß machen. Egal ob es um BDSM, Rollenspiele oder ausgefallenere Arten von Body Worshipping geht, nicht jeder fühlt sich wohl mit dem was er mag. Es ist also praktisch, wenn man sich nicht einem Arbeitskollegen gegenüber entblößen muss, sondern die Wahl hat, mit einer wildfremden Person das zu tun, was man am liebsten hat. Wenn beide Seiten klar eingewilligt haben können Fantasien von Gruppensex, BDSM, weiblicher Dominanz und sogar Consensual Rapeplay ohne Scham ausgelebt werden. Das sind im übrigen nur einige der Fantasien, die vielen Frauen zwar zu heikel sind um sie mit ihren sexuellen Partnern zu besprechen, aber nicht selten vorkommen.
Natürlich sollte man mit seiner neuen Partnerin im vorraus immer genau besprechen, was erwünscht und erlaubt ist.

Frauen treiben sich also wegen vielen Gründen auf Casual Dating Apps herum. Egal ob Frustration, Trieb oder dem Ausleben von Fetischen, es gibt immer einen guten Grund, warum Frau Sex haben möchte. Wenn sie möchte, und die schlechte Anmache sie nicht abgeschreckt hat.